WSF  Betreutes Wohnen Fritzens
Mainimage

Der Baukörper erscheint dank eines leicht zurückgezogenen Erdgeschosses, als kompakter Riegel über einer, der Hangneigung entsprechenden, leicht bewegten Landschaft zu schweben.Ein Wegenetz, bestehend aus einem befestigten Hauptweg (und zahlreichen unbefestigten Nebenwegen (z.T. nur mit dem Rasenmäher in die Wiesenfelder gemäht), gliedert und charakterisiert die Landschaft; es verbindet die 2 Grundstücke und erschließt sämtliche Bereiche des Themenparks, die in die Landschaft eingebettet sind. Die Wegeführung ist als geschlossener, sich immer wieder kreuzender Kreislauf konzipiert, sodass sämtliche Felder des Themenparks, der auch Funktionen des Gebäudes mit einbezieht, auf unterschiedlichsten Wegen gefunden, bzw. die Wege unendlich begangen werden können. Die Landschaft soll zum Flanieren und verweilen einladen und Kulisse für unterschiedlichste Veranstaltungen bieten. Der Themenpark ist als leicht bewegte Landschaft mit Wegenetzen ausformuliert, in die mehrere Stationen einbettet sind. Die Wege definieren in ihren Zwischenräumen Felder, die zum Teil die mit unterschiedlichen Blumen (Wiesenblumen), Gräsern (Schilfe, Bambus, Farne) mit unterschiedlichsten Farben und Wuchshöhen bepflanzt werden.

MATImage
Projecttype: 
Öffentliche Gebäude
Project Start-End: 
04.2008 - 08.2008
Standort: 
Fritzens
Österreich
Client: 
Neue Heimat Tirol
Assignment: 
Wettbewerb (geladen)
Award: 
1.Preis
Service phases: 
HOA PL§3 1-2, HOAI 1-3
Status: 
abgeschlossen
Architecture: 

Kathrin Aste, Frank Ludin, Valentine Troi, Daniel Brecher

Projektbild